background
logotype

Ausbildung zum LOGL-geprüften Obst- und Gartenfachwart

       

        Der KOGV bietet interessierten Mitgliedern jährlich die Möglichkeit an eine Ausbildung zum

        geprüften Obst- und Gartenfachwart zu machen.

       Fachwartefortbildung2015.pdf

         

 

 

 Unser Kreisfachberater Peter Keller beim Schneidekurs Dezember 2014 auf dem Sulgen

 

Der nächste Schneidekurs für Obstgehölze und Beerensträucher findet am 15.11.2015 in

der Versuchsanlage des OGV Seedorf statt. Beginn ist um 9:00 Uhr

 

Der nächste Schneidekurs für Obstgehölze und Beerensträucher findet am 19.11.2016 beim OGV Herrenzimmern statt. Beginn ist um 9:00 Uhr, der genaue Ort wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

Auch 2017 bildet der KOGV in Verbindung mit dem LOGL geprüfte

Obst- und Gartenfachwirte aus.

 

 

 

 

 

Ausbildung zum LOGL-geprüften Obst- und Gartenfachwart

 

 

 

Bereits zum 4. Mal bietet die Beratungsstelle für Gartenbau und Grünordnung beim Landratsamt Rottweil gemeinsam mit dem KOGV Rottweil eine Ausbildung zum `LOGL-geprüften Obst- und Gartenfachwart` an.

 

Ziel dieser landeseinheitlichen Ausbildung des Landesverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft (LOGL) ist die Förderung des Hobby- und landschaftsprägenden Streuobstbaus und der Gartenkultur. Der neue Kurs beginnt im Januar 2017 und wird von Kreisfachberater Peter Keller organisiert und geleitet.

 

Die Ausbildung gliedert sich in zwei Teile und umfasst ca. 100 Unterrichtsstunden. Im theoretischen Teil werden allgemeine gartenbauliche Kenntnisse wie z.B. Obstbau, Sortenkunde, Gemüsebau, Ziergarten, Düngung und Pflanzenschutz, Bodenkunde, Naturschutz, Nachbarrecht vermittelt.

 

Die Praxis umfasst den Schnitt von Obstbäumen, Beerensträuchern und Ziergehölzen. Der theoretische Unterricht findet einmal wöchentlich abends im Landwirtschaftsamt Rottweil und der praktische Teil an 5 Samstagen in verschiedenen Obstanlagen statt.

 

Die Ausbildung endet mit einer LOGL-zertifizierten Abschlussprüfung.

 

Die Kursgebühr beträgt 250,00 € einschließlich Unterrichtsmaterial.

 

Für diesen Kurs liegen bereits zahlreiche Anmeldungen vor und es sind nur noch wenige Plätze frei. Schriftliche Anmeldungen an die Beratungsstelle für Gartenbau u. Grünordnung beim Landratsamt Rottweil , Königstraße 36, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Weitere Informationen unter 0741/244-291.

 

 

 

 

 

 

Ausbildung zum LOGL-geprüften Obst- und Gartenfachwart

 

Bereits zum 5. Mal bietet die Beratungsstelle für Gartenbau und Grünordnung 

beim Landratsamt Rottweil gemeinsam mit dem KOGV Rottweil eine Ausbildung 

zum `LOGL-Geprüften Obst- und Gartenfachwart` an. Ziel dieser landeseinheitlichen 

Ausbildung des Landesverbandes für Obstbau, Garten und 

Landschaft (LOGL) ist die Förderung des Hobby- und landschaftsprägenden 

Streuobstbaus und der Gartenkultur. Der neue Kurs beginnt im Januar 2018 

und wird von Kreisfachberater Peter Keller organisiert und geleitet. Die Ausbildung 

gliedert sich in zwei Teile und umfasst ca. 100 Unterrichtsstunden. Im 

theoretischen Teil werden allgemeine gartenbauliche Kenntnisse wie z.B. 

Obstbau, Sortenkunde, Gemüsebau, Ziergarten, Düngung und Pflanzenschutz, 

Bodenkunde, Naturschutz, Nachbarrecht vermittelt. Die Praxis umfasst 

den Schnitt von Obstbäumen, Beerensträuchern und Ziergehölzen. Der 

theoretische Unterricht findet einmal wöchentlich abends im Landwirtschaftsamt 

Rottweil und der praktische Teil an 5 Samstagen in verschiedenen Obstanlagen 

statt. Die Ausbildung endet mit einer LOGL-zertifizierten Abschlussprüfung. 

Die Kursgebühr beträgt 250,00 € einschließlich Unterrichtsmaterial. 

Für diesen Kurs liegen bereits zahlreiche Anmeldungen vor und es sind nur 

noch wenige Plätze frei. Schriftliche Anmeldungen an die Beratungsstelle für 

Gartenbau u. Grünordnung beim Landratsamt Rottweil , Königstraße 36,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!