background
logotype

OGV Waldmössingen e.V

Chronik OGV Waldmössingen

Das genaue Gründungsdatum des Obst- und Gartenbauvereins Waldmössingen ist nicht dokumentiert. Aber aus alten Aufzeichnungen lässt sich ableiten, dass bereits im Jahr 1912 Bemühungen um den Obstbau da waren. Aus einem Eintrag im Protokollbuch Anfang der 50iger Jahre geht hervor, dass im Jahr 1929 ein Obstbauverein von Oskar Schneider und Alois Erath gegründet wurde. Während des zweiten Weltkrieges ruhte das Vereinsleben.

 

Am  20.1.1952 wurde der Verein von Kreisbaumwart Alois Erath und Oskar Schneider wieder ins Leben gerufen. Das Vereinsangebot in der damaligen Zeit lag hauptsächlich in der Unterrichtung der Mitglieder über Düngung, Schädlingsbekämpfung in Form von Winter und Sommer- spritzungen sowie die Durchführung von Schneidelehrgängen. Alois Erath seinerzeit Kreisbaumwart und Mitbegründer des Vereins war treibende Kraft im Verein der die Anpflanzung von Steuobstwiesen in Waldmössingen nachhaltig vorantrieb.

In den sechziger und Siebziger Jahren wurde der Verein dann von den Frauen entdeckt und erobert. Erst zu dieser Zeit wurden dann auch Gartenthemen ins Vereinsprogramm mit aufgenommen.

Im Jahre 1991 wurde unter der damaligen Vereinsführung von  Hugo Keller der Bau der Versuchsanlage mit Gerätehaus im Gewann l“ Im  Esel“ begonnen und unter seinem Nachfolger Horst Erath fertiggestellt.  Währen einer Bauzeit von 15 Monaten wurden von den Mitgliedern 2951 freiwillige Stunden geleistet. Diese großzügige Anlage ist auch heute zentraler Mittelpunkt im Vereinsleben. Auf einer Fläche von rd. 36400 Quadratmetern wurden ca. 70 Obstbäume der verschiedensten Sorten gepflanzt. Johannisbeer-, Stachelbeer- und Himbeerhecken runden die Bepflanzung ab.

An der Südseite der Obstanlage wurde  zusätzlich ein Kräutergarten angelegt.

Die Erfahrungen aus der Anlage werden an die privaten Gartenbesitzer gerne weitervermittelt.

Der Obstertrag der Anlage wird im Verein verwertet. Zahlreiche Schneidelehrgänge des Kreisverbandes wurden zwischenzeitlich in der Anlage durchgeführt

Beliebt ist in den Sommermonaten von Mai bis Oktober das „OffeneGartentürle“. An jedem 1. Sonntag im Monat wird für alle interessierten Hobbygärtner das Gartentürle  der Anlage geöffnet. Bei Kaffee und Kuchen kann dann die Anlage besichtigt und über Gartenthemen fachgesimpelt werden.

Aktiv ist der Verein seit 1989 auch beim jährlich stattfindenden Wintermarkt. Hier bietet der Verein Gestecke und  Adventskränze zum Verkauf an, die von den Frauen alljährlich angefertigt werden. Die Gestaltung des Erntedankaltars liegt ebenfalls seit vielen Jahren in den Händen des Obst- und Gartenbauvereins.

Entgegen dem Trend konnte der Verein in den vergangenen Jahren seine Mitgliederzahl stetig steigern. Dies wohl auch deshalb, da sich der Verein den heutigen Bedürfnissen und Freizeit- verhalten mit einem entsprechenden Vereinsangebot angepasst hat.

Pflanzentauschbörse, Vorträge über Naturgärten, Nisthilfen- und Nützlingsansiedling, gesunde Ernährung, und Kräuterwanderungen sollen dazu beitragen auch jüngere Mitglieder an den Verein zu binden.

Unsere Website: www.OGV-Waldmoessingen.de

 

www.kogv-rottweil.de